DE | EN
© Manuel Wagner

Transit

Schauspiel nach dem Roman von Anna Seghers.

In einer Fassung für die Badische Landesbühne von Kathrin Mayr.

Marseille 1940: Tausende von Menschen sind auf der Flucht vor dem NS-Regime und warten auf ihre Transitpapiere. Unter ihnen ein junger Deutscher, der nach dem Selbstmord des Schriftstellers Weidel dessen Identität angenommen hat. Jetzt ermöglichen ihm diese Papiere, die Flucht nach Mexiko vorzubereiten.

In Marseille lernt er Marie kennen und verliebt sich in sie. Marie sehnt sich nach einer Zukunft in Übersee, aber ohne ihren Mann kann sie kein Visum beantragen. Bald dämmert dem jungen Mann, dass Marie die Frau des toten Dichters ist. Aber Marie glaubt fest daran, dass Weidel noch lebt. Ohne sie aufzuklären, bittet der junge Mann auf dem Konsulat um Reiseerlaubnis für Marie, die ja nun „seine“ Frau ist.

Anna Seghers, die selbst über Marseille nach Mexiko geflohen ist, erzählt in ihrem Roman von jenem Transitzustand, der auch heute noch für Millionen von Menschen Lebensrealität ist.


Dauer
1 Stunden 30 Minuten

keine Pause

Altersempfehlung
ab 14 Jahren

Premiere Mit Einführung Nachgespräch im Anschluss

Sagen Sie es gerne weiter!

Besetzung

Inszenierung: Kathrin Mayr

Bühne und Kostüm: Johanna Bajohr

Sounddesign: Clemens Mädge

  © Sonja Ramm
© Sonja Ramm
  © Sonja Ramm
© Sonja Ramm
  © Sonja Ramm
© Sonja Ramm
  © Sonja Ramm
© Sonja Ramm
  © Sonja Ramm
© Sonja Ramm
  © Sonja Ramm
© Sonja Ramm

Nächste Termine


Sa, 18.11.2023
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Premiere Mit Einführung
Di, 21.11.2023
19.30 Uhr
Heidenheim
Konzerthaus
19.30 Uhr | Konzerthaus

(Kartenverkauf über den Online-Shop des Veranstalters.)

Do, 23.11.2023
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung Nachgespräch im Anschluss

Diese Veranstaltung kann auch mit dem Kulturpass gebucht werden.

Sa, 25.11.2023
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung
So, 26.11.2023
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung
Di, 28.11.2023
19.30 Uhr
Buchen
Stadthalle Buchen
19.30 Uhr | Stadthalle Buchen
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Tourist-Info Buchen.)

Do, 30.11.2023
19.30 Uhr
Osterburken
Baulandhalle
19.30 Uhr | Baulandhalle
Mit Einführung

(Kartenverkauf über das Bürgerbüro Osterburken.)

Di, 09.01.2024
19.30 Uhr
Wertheim
Aula Alte Steige
19.30 Uhr | Aula Alte Steige
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Buchhandlung Buchheim-Schöningh.)

Do, 11.01.2024
19.30 Uhr
Bretten
Stadtparkhalle
19.30 Uhr | Stadtparkhalle
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Tourist-Info Bretten.)

Sa, 13.01.2024
19.30 Uhr
Bad Friedrichshall
Otto-Klenert-Schule
19.30 Uhr | Otto-Klenert-Schule
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Stadtverwaltung Bad Friedrichshall.)

Mi, 17.01.2024
19.30 Uhr
Sinsheim
Dr.-Sieber-Halle
19.30 Uhr | Dr.-Sieber-Halle
Mit Einführung

(Karten über Bücherland, Buchhandlung Doll & Tourist-Info.)

Fr, 19.01.2024
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung Nachgespräch im Anschluss
So, 21.01.2024
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung
So, 28.01.2024
19.30 Uhr
Eppingen
Stadthalle
19.30 Uhr | Stadthalle
Mit Einführung

Ersatztermin für den 14. Januar.
(Kartenverkauf über die Buchhandlung Holl & Knoll.)

Do, 22.02.2024
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung
Fr, 23.02.2024
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung Nachgespräch im Anschluss
Sa, 24.02.2024
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung
So, 25.02.2024
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung
Di, 05.03.2024
19.30 Uhr
Mosbach
Alte Mälzerei
19.30 Uhr | Alte Mälzerei
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Tourist Information am Marktplatz.)

Mi, 06.03.2024
19.30 Uhr
Bad Wimpfen
Kursaal
19.30 Uhr | Kursaal
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Kultur- und Touristinformation Bad Wimpfen.)

Di, 19.03.2024
19.30 Uhr
Bad Rappenau
Kurhaus
19.30 Uhr | Kurhaus
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Gäste-Information im ehem. Bahnhof.)

Do, 21.03.2024
19.30 Uhr
Bruchsal
Stadttheater, Hexagon
19.30 Uhr | Stadttheater, Hexagon
Mit Einführung
Do, 04.04.2024
19.30 Uhr
Hardheim
Erftalhalle
19.30 Uhr | Erftalhalle

(Kartenverkauf über das Fotostudio Xana.)

Mo, 08.04.2024
19.30 Uhr
Tauberbischofsheim
Stadthalle
19.30 Uhr | Stadthalle
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Buchhandlung Schwarz auf Weiss.)

Mi, 10.04.2024
19.30 Uhr
Walldürn
Haus der offenen Tür
19.30 Uhr | Haus der offenen Tür
Mit Einführung

(Kartenverkauf über die Tourist-Info Walldürn.)

[Die Regisseurin] wählt als Form der Aufführung einen Wechsel zwischen Spielhandlungen und erklärenden Erläuterungen eines Erzählers, in der die drei allesamt großartig und eindrucksvoll agierenden Schauspieler Thilo Langer, Madeline Hartig und Tobias Gondolf jeweils verschiedene Rollen einnehmen.

Thomas Huber / Bruchsaler Rundschau

20.11.2023

Applaus für eine intensive und beeindruckende Premiere.

Thomas Huber / Bruchsaler Rundschau

20.11.2023

Die intelligente Inszenierung verlangt vom Publikum höchste Aufmerksamkeit. Im mucksmäuschenstillen Konzerthaus war ihr diese versichert.

Maximilian Haller / Heidenheimer Zeitung

23.11.2023

Toll (wie eigentlich immer bei der Landesbühne) reiht sich das Bühnenbild von Johanna Bajohr in die Szenerie ein. Das kalte Metall spricht Bände.

Joachim Casel / RNZ

30.11.2023

Ganz stark präsentierte sich Hauptdarsteller Thilo Langer, der ausdrucksstark zwischen Verliebtheit, Zerrissenheit und Hoffnungslosigkeit pendelte. Madeline Hartig, als Marie, meisterte den abrupten Gemütswechsel ebenfalls ganz hervorragend.

Joachim Casel / RNZ

30.11.2023

Die drei Schauspieler schaffen es meisterlich, eine bedrückende, angsterfüllende Atmosphäre zu schaffen, die das Publikum über 90 Minuten fesselt, den Atem anhalten lässt.

Petra Folger-Schwab / Main-Echo

11.01.2024

Gerade die Tatsache, dass heute wieder die gleichen Fragen diskutiert werden (...) sorgte dafür, dass die Besucher nach einem intensiven Theatererlebnis und lang anhaltendem Applaus mit vielen Fragen und Denkanstößen nach Hause gingen.

Nadine Schmid / Fränkische Nachrichten

11.01.2024